Brustkrebs-Früherkennung durch Mammographie

Erstellt von: Peter KnöpfelZuletzt revidiert: 10/2016 Letzte Änderung: 10/2016

In der Schweiz erkranken pro Jahr rund 5'400 Frauen an Brustkrebs und rund 1'400 Frauen sterben pro Jahr an dieser Erkrankung. Mit der Mammographie, einer speziellen Röntgenuntersuchung der Brust, können krebsverdächtige Veränderungen schon entdeckt werden, bevor sie Symptome hervorrufen. Ziel ist es, die Heilungschancen durch die Frühdiagnose zu verbessern.

Einige Kantone bieten Mammographie-Screeningprogramme an, die sich an Frauen im Alter zwischen 50 und 69 Jahre richten. Diese Programme gewährleisten einen hohen Qualitätsstandard - unter Einsatz modernster Röntgengeräte und besonders erfahrener Ärztinnen und Ärzte. Doch welchen Nutzen bringt die Teilnahme an dem Mammographie-Screening wirklich, und wie gross ist der mögliche Schaden?

 

page1image2111099648
 
page2image2112144832